Schulsport

An unsere Kinder werden heute hohe Anforderungen in der Schule gestellt. Schulsport sorgt für einen Ausgleich, um diesen Anforderungen gerecht zu werden.

Der Alltag unserer Kinder gleicht dem eines Arbeitnehmers, Schulunterricht bis in die Mittagsstunden sind heute keine Seltenheit, gefolgt von den Hausaufgaben. Das Ergebnis ist eine knapp bemessene Freizeit, die wenig Feiraum für Sport oder andere Interessen lässt. Grundsätzlich kann man sagen, dass unsere Kinder mit den gleichen veränderten Lebenssituationen, wie Bewegungsmangel und Gesundheitsrisiken durch falsche Ernährung konfrontiert sind, die Sie als Erwachsener auch kennen. Die Schultornister sind schwer und werden oft einseitig getragen, was zu Belastungen der Rückenmuskulatur führt. Dazu kommt das stundenlange Sitzen während der Unterrichtsstunden.

Der Schulsport hat in Deutschland schon immer einen hohen Stellenwert genossen. Da er Tradition hat, sollte er auch verantwortungsbewußt umgesetzt werden. Früher wurde er Leibesübungen genannt. Sportliche Aktivitäten können dazu beitragen, dass Situationen hoher Anforderungen besser verarbeitet werden. Folgen von Bewegungsmangel und Fehlernährung, kann so entgegen gewirkt werden. Schulsport stärkt auch das Selbstvertrauen, weil in diesem Unterrichtsfach das Spiel miteinander im Vordergrund steht. Die Schüler lernen, nur in der Gemeinschaft ist man stark. Die Wichtigkeit des Schulsportes sollte in unserer Gesellschaft mehr Stellenwert finden. Eine gute Bildung unserer Schüler ist wichtig, aber genauso körperliche Fitness. Viele Arbeitnehmer gehen nach Feierabend Joggen oder Walken, um den Stress des Alltags zu verarbeiten. Unsere Schulkinder sitzen dann noch über Hausaufgaben oder Referaten. Selbst der Sport in Sportvereinen steht oft unter Zeitdruck. Unsere Kinder brauchen die sportliche Betätigung genauso wie jeder Arbeitnehmer um Stress abzubauen. Körperliche Fitness erhöht auch die Lernbereitschaft, diese Aufgabe muss der Schulsport übernehmen.

Der Schulsport wird immer wichtiger, da der Freizeitgestaltung immer weniger Raum zur Verfügung steht. Schulsport ist der "Sport für alle Schulkinder". Zum Wohle unsere Schulkinder sollte der Schulsport genügend und veratnwortungsbewußt in den Unterrichtplan integriert werden. Ist die Körper gesund, kann auch der Geist Leistung erbringen.