Gesund und Fit im Alter

Gesundheitsfördernde Maßnahmen sind nicht nur den jüngeren Menschen vorbehalten. Sport im Alter wird zu einem immer zentraleren Thema. Empirisch betrachtet werden die Menschen im Durchschnitt älter. Daraus resultiert der Anspruch, dass Gesundheit und Fitness im Alter mehr und mehr erhalten bleiben. Glücklicherweise gibt es eine Reihe von Maßnahmen, die dazu beitragen, dieses Ziel zu erreichen.

Beim Thema Sport denken viele an schweißtreibende, anstrengende Betätigung, die Verletzungen mit sich bringen können. Übersehen wird dabei häufig, dass es auch sanfte Sportarten gibt, die Gesundheit und Wohlbefinden fördern. Sport in der Gruppe unterstützt zudem den Umgang mit anderen Menschen, bringt Geselligkeit und verhindert Einsamkeit. Sport und Spiel zu vereinbaren bringt Spaß und Freude und Sie fühlen sich gleich viel jünger. Auch aus physiologischen Gesichtspunkten kann Sport im Alter nur gut tun, da Gelenkschonende Sportarten optimal sind für Muskelaufbau, was den gesamten Haltungsapparat stärkt. Die Dehnbarkeit der Muskeln und Sehnen wird geschult, was Verletzungen vorbeugt und die Beweglichkeit erhöht. Dementsprechend können solche Übungen auch Schmerzen entgegenwirken, z.B. Rückenschmerzen durch Stärkung des Rückens entgegenwirken. Sportliche Betätigung unterstützt außerdem die Vorbeugung von Osteoporose und sträkt zudem Herz und Kreislauf. Auch die Koordination wird gefördert. Dank erhöhter Beweglichkeit und Koordination wird somit auch das Sturzrisiko verringert. Daher ist mehr Sicherheit im Alltag gegeben. Auch der Geist wird angeregt und das Gedaechtnis profitiert ebenfalls davon. Viele Sportarten unterstützen dies, wie beispielsweise Koordinationsübungen mit Bällen oder anderen Geräten.

Sport ist also aus gesundheitlichen, physiologischen und psychologischen Gründen eine ausgezeichnete Betätigung für Sie, wenn Sie etwas für sich und ihre Gesundheit tun möchten. Insbesondere bei speziell für Senioren abgestimmten Sportprogrammen brauchen auch ältere Menschen keine Bedenken oder Hemmungen haben. Die Programme nehmen Rücksicht auf Kondition und Gesundheitszustand jedes Einzelnen, sowie auf evtl. körperliche Einschränkungen.

Selbst wenn Sie sich lange nicht mehr sportlich betätigt haben, sollten Sie den Mut aufbringen und die Gelegenheit ergreifen, an dem gesundheitsfördernden Spaßprogramm Sport teilzunehmen.

Ein angenehmer und gesunder Sport ist das Wandern. Es ist eine Art der Betätigung, die nicht exzessiv betrieben werden muss. Man kann beim Wandern die Geschwindigkeit selbst bestimmen und man betätigt sich an der frischen Natur. Mit den richtigen Schuhen kann es eine angenehme Betätigung werden. Der Blick vom Gipfel eines Berges belohnt sowohl Jung als auch Alt. Das Wandern wird von vielen Senioren betrieben. Eine andere angenehme Sportart ist Bewegung im Wasser. Durch das Wasser fühlt man sich leicht, das kann auch sehr angenehm sein. Die Glieder werden leichter und troztdem ist Wassergymnastik ein richtiger Sport. Man spürt dies zwar nicht im Wasser, wohl aber danach an Land. Es gibt viele solcher speziell für Senioren geeigneter Sportarten. Man muss nur die Richtige für sich finden.

Immer mehr Menschen versuchen, durch regelmäßiges Sporttreiben im Alter gesund und fit zu bleiben. Dabei sind den sportiven Möglichkeiten wahrlich keine Grenzen gesetzt. Nichtsdestotrotz kann es eines Tages soweit sein, dass ein Unfall oder eine Krankheit dem Bestreben, möglichst lange gesund zu bleiben, ein Ende setzen. Häusliche Pflege für Senioren ist aus diesem Grund ein Thema, über das man sich am besten bereits in jungen Jahren Gedanken macht. Übrigens gibt es auch hier die unterschiedlichsten Möglichkeiten, die Versorgung im Alter wohldurchdacht zu organisieren und zu planen.