Sportstudium als Lehramt oder als Sportwissenschaftler

Das Abitur oder die Fachhochschulreife befähigt zu einem Studium an einer Universität oder einer Fachhochschule. Ein jeder Studienabschluss oder Studiengang soll gut überlegt sein. Denn wenn Sie nach Ihrem Abitur einen Studiengang planen, sollte das angestrebte Ziel schon erkennbar sein. Wer Sport als Lehramt studieren möchte, der kann dieses an einer regulären Universität oder an einer Pädagogischen Hochschule tun. Dabei sollte der Lehramtsanwärter mindestens zwei Fächer für das Lehramt studieren, weil Sport als Einzelfach schlechter Berufschancen einräumt. Das Sportstudium zum Lehramtssportlehrer soll ja schließlich befähigen, junge Menschen mittels Leibesübungen zu erziehen.

Wer junge Menschen ausbilden und Formen möchte, sollte aber auch in der Neigung Pädagogik mit einschließen. Das Sportstudium sollte den Studenten dazu befähigen, schwache Schüler zu fördern und sportlichen Schülern zu höheren Leistungen anzuspornen. Um Sport als Unterrichtsfach lehren zu können, sollten Sie nicht unsportlich sein. Denn als Lehrkraft werden Sie sicher gefordert sein, Ihren jungen Schülern die sportlichen Leibesübungen vorturnen zu können. Am Ende der Studienzeit beginnt für den Lehramtsstudenten die Referendarzeit.

Wenn Sie sich dazu entschieden haben Sport studieren zu wollen, Ihnen das Lehramtsstudium aber nicht zusagt, ist der Weg immer noch offen, das Sportstudium als Wissenschaftler zu begehen. Hier führt der Studienweg auf jeden Fall an eine reguläre Universität, die den Sportstudiengang anbietet. Der wesentliche Unterschied bei dieser Art Sportstudium liegt darin, das man verschiedenste Sportarten und dessen Wirkung auf die Sportler studiert. Außer der Sportwissenschaft als Forscher befähigt das Studium nach erfolgreichem Abschluss auch zur Hochschullehre. Künftige Sportstudenten werden dann von Ihnen als Sporthochschullehrer an der Universität ausgebildet.

Doch Wissenschaft und Lehre schließen einander ja nicht aus. Von den vielfachen Möglichkeiten, die das Sportstudium in dieser Form bietet, kann man schon sehr beeindruckt sein. Das weite Feld des Sports, mit ihren vielen Facetten und der Möglichkeit immer neue Facetten der Welt des Sports zu entdecken, lassen den Eindruck erwecken, eine spannende Berufswelt vor sich zu haben. Egal, für welchen Studiengang Sie sich letztendlich entscheiden, wenn Ihre Faszination Sport heißt, dann dürfte Ihnen der erfolgreiche Abschluss leicht fallen.